Angebote zu "Solo" (51 Treffer)

Kategorien

Shops

Schubert, Franz: 21 Sonatas - For Solo Piano
44,09 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.01.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: 21 Sonatas - For Solo Piano, Autor: Schubert, Franz, Verlag: Brunauer Press, Sprache: Englisch, Schlagworte: MUSIC // General, Rubrik: Musik // Allg. Handbücher, Lexika, Seiten: 368, Informationen: Paperback, Gewicht: 925 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schubert, Franz: 20 Waltzes D.146 (Op.127) - Fo...
13,79 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.01.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: 20 Waltzes D.146 (Op.127) - For Solo Piano (1823), Autor: Schubert, Franz, Verlag: Burrard Press, Sprache: Englisch, Schlagworte: MUSIC // General, Rubrik: Musik // Allg. Handbücher, Lexika, Seiten: 20, Informationen: Paperback, Gewicht: 82 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schubert, Franz: 5 Piano Pieces D.459/459a - Fo...
19,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.01.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: 5 Piano Pieces D.459/459a - For Solo Piano (1816), Autor: Schubert, Franz, Verlag: Detzer Press, Sprache: Englisch, Schlagworte: MUSIC // General, Rubrik: Musik // Allg. Handbücher, Lexika, Seiten: 24, Informationen: Paperback, Gewicht: 91 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schubert, F.: Works For Solo-SACD-, CD (Cd)
24,27 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.06.2006 Medium: CD Titel: Works For Solo-SACD- Interpret: Schubert, F. Komponist: Schubert, Franz Hersteller: Membran Media GmbH / Hamburg Rubrik: Soloinstr. ohne Orchester Schlagworte: Soloinstrument (Instr. ohne Orchester od

Anbieter: Rakuten
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schubert!
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Schubert!Mit Gabriel Schwabe & FriendsDer junge Berliner Solo-Cellist Gabriel Schwabe gehört zu den herausragendsten Künstlern seiner Generation. Früh gewann er bereits bedeutende Preise wie den Grand Prix Emanuel Feuermann und einen Sonderpreis beim Concours Rostropovitch in Paris.Als Solist trat er u.a. bereits mit dem DSO Berlin, dem Rundfunksinfonie-Orchester Berlin,der NDR Radiophilharmonie und der Royal Northern Sinfonia auf.Nach dem gefeierten Konzert ?Schubert!? in der Elbphilharmonie Hamburg präsentiert er nun in der Berliner Philharmonie dieses Highlight:?Jedes dieser Werke ist eine eigene Welt für sich: Mendelssohns stürmische Leidenschaft, Kodálys folkloristische Kraft... Schubert bildet für uns dabei einen ganz besonderen Abschluss: Zwischen bodenständiger Entschlossenheit und zartester Verklärung bleibt ein Gefühl bittersüßen Abschieds. (Gabriel Schwabe)Mit dabei sind zwei weitere beeindruckende Künstlerpersönlichkeiten.Die Hamburger Solo-Violinistin Hellen Weiß und der Kieler Solo-Pianist Caspar Frantz.____________________// Besetzung //Hellen Weiß, ViolineGabriel Schwabe, VioloncelloCaspar Frantz, Klavier____________________// Programm //Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)Klaviertrio Nr. 1 op. 49Zoltán Kodály (1882-1967)Duo für Violine und Violoncello op. 7- Pause -Franz Schubert (1797-1828)Klaviertrio Nr. 1 op. 99____________________Foto Hellen Weiß © Studio MonbijouVideo © cPAMPLONAcm

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schubert, F: 38 Waltzes, Ländler and Ecossaises...
19,59 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.01.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: 38 Waltzes, Ländler and Ecossaises D.145 (Op.18) - For Solo Piano (1823), Autor: Schubert, Franz, Verlag: Blatter Press, Sprache: Englisch, Schlagworte: MUSIC // General, Rubrik: Musik // Allg. Handbücher, Lexika, Seiten: 18, Informationen: Paperback, Gewicht: 77 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
5 IMPROMPTUS
21,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Impromptu Es-Dur D 899/2 op 90/2 / Schubert Franz|IMPROMPTU GES-DUR D 899/3 OP 90/3 / Schubert Franz|Impromptu As-Dur D 899/4 op 90/4 / Schubert Franz|IMPROMPTU B-DUR D 935/3 OP 142/3 / Schubert Franz|IMPROMPTU F-DUR D 935/4 OP 142/4 / Schubert Franz|VIRTUOSITY STUDIES FOR SOLO FLUTE

Anbieter: Notenbuch
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Weltklassik am Klavier - Impromptus und - die H...
19,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Weltklassik am Klavier - Impromptus und - die Hammerklaviersonate!FRANZ SCHUBERTVier Impromptus (posth.) D 935 op. 1421. f-Moll2. As-Dur3. B-Dur4. f-Moll- Pause -LUDWIG VAN BEETHOVENSonate Nr. 29 - Hammerklavier B-Dur op. 106I. AllegroII. Scherzo: Assai vivaceIII. Adagio sostenutoIV. Introduzione: Largo - Fuga: Allegro risolutoNADEZDA PISAREVANadezda Pisareva gewann die Silbermedaille und den Kammermusikpreis des Scottish International Piano Competition 2010 in Glasgow, den Publikums- und 3. Preis beim Val Tidone International Piano Competition 2015 in Italien und ist Preisträgerin des Bärenreiter-Urtext Preis im Rahmen des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD 2014 in München. 2015 debütierte sie in der Moskauer Philharmonie und trat beim Verbier Festival auf. Als Solistin hat Nadezda unter anderen mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra in Glasgow und Orchestre Royal de Chambre de Wallonie in Bruxelles zusammengearbeitet. Sie hat zwei CDs veröffentlicht: Das Programm der ersten Solo CDs ist dem Komponisten Robert Schumann gewidmet. Die zweite CD besteht aus Kammermusikwerken für Saxofon und Klavier und war eine Zusammenarbeit mit der Saxofonistin Hannah Stoll und Deutschland Radio Kultur. Nadezda studierte in Moskau und in Berlin.Weltklassik am Klavier - Impromptus und - die Hammerklaviersonate!Die vier Impromptus op. 142 von Franz Schubert wurden im Jahre 1827 (seinem vorletzten Lebensjahr) komponiert. Der Zahl und die Genialität seiner neue Werke in diesem Jahr überrascht: Impromptus op.99, die Winterreise, beide Klaviertrios... In dieser letzten Schaffensperiode diente ein Flügel für Franz Schubert fast wie ein Orchester und als Helfer bei den Reisen zu anderen unentdeckten musikalischen Welten als ein Instrument mit bestimmten technischen und klanglichen Fähigkeiten. Die Hammerklaviersonate op. 106 von Ludwig van Beethoven zerreißt ebenso die Ketten der Klaviermusik des 18. Jahrhunderts. Zwischen 1817-1819 geschrieben und dem Erzherzog Rudolf, Beethovens Mäzen und Freund, gewidmet, wurde diese Sonate als „die 9. Symphonie für Orchester“ bezeichnet - und erst bei Franz Liszt zum ersten Mal öffentlich gespielt.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Paganini!
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Jung, Innovativ, Kreativ: Niklas Liepe ist einer der herausragendsten jungen Solisten unserer Zeit. Mit seinem New Paganini Project hat er dies besonders eindrucksvoll gezeigt ? dabei begeistert er mit neuen Bearbeitungen der berühmten 24 Capricen, die ursprünglich von dem legendären italienischen Komponisten, Geiger und Gitarristen Niccolo Paganini komponiert wurden.Dieses Project, das bei SONY Classical als CD erschien, wird der junge Geiger Niklas Liepe nun in kammermusikalischer Besetzung präsentieren. Dazu hat er seine ganz besonderen musikalischen Weggefährten mit internationalen Renomée eingeladen.In der zweiten Konzerthälfte erklingt eines der berühmtesten und beliebtesten Kammermusikwerke überhaupt: das Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher von dem Wiener Komponisten Franz Schubert.Moderiert wird das Konzert von Holger Wemhoff, der bereits mit Klassik Stars wie Anna Netrebko, Lang Lang und Andreas Ottensamer zusammengearbeitet hat.____________________// Besetzung //Niklas Liepe, Solo ViolineYamei Yu, ViolineJan Fi?er, ViolineBlythe Teh-Engstroem, ViolaFrançois Thirault, VioloncelloUxía Martínez Botana, KontrabassIrvin Veny?, KlarinetteChristian Kunert, FagottBen Goldscheider, HornNils Liepe, KlavierNico Gerstmayer, SchlagzeugHolger Wemhoff, Moderation____________________// Programm //Niccolo Paganini (1782-1840)Caprice Nr.1 in E-Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1853]von Robert Schumann (1810 - 1856)orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)Caprice Nr. 6 in g-moll?Trance - Paraphrase über Paganinis sechste Caprice?für Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]von Tobias Rokahr (*1972)Caprice Nr. 11 in C-Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [op.1, 2016]von Friedrich Heinrich Kern (*1980)Caprice Nr. 12 in As-Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2017]von Stephan Lenz (*1963)Caprice Nr. 13 in B-Durmit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1913]von Fritz Kreisler (1875 - 1962)orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)Caprice Nr. 14 in Es- Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]von Andreas N. Tarkmann (*1956)Caprice Nr. 17 in Es-Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1926]von Adolf Busch (1891 - 1952)orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)Caprice Nr.19 in Es-Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Orchesterbegleitung [2016]von Dominik J. Dieterle (*1989)Caprice Nr. 20 in D-Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1935]von Mario Pilati (1903 - 1938)orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)Caprice Nr. 21 in A-Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1926]von Karol Szymanowski (1882 - 1937)orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)Caprice Nr. 23 in Es-Durfür Solo-Violine mit der hinzugefügten Klavierbegleitung [1853]von Robert Schumann (1810 - 1856)orchestriert [2016] von Andreas N. Tarkmann (*1956)Paganini-Jazz (2007)für Klavier von Fazil Say (*1970)arrangiert für Jazzquartett [2017] von Andreas N. Tarkmann (*1956)- Pause -Franz Schubert (1797-1828)Oktett für Klarinette, Horn, Fagott und Streicher, D 803____________________// Konzertende: ca. 22:25 Uhr (inkl. einer Pause) //Foto: © Kaupo Kikkas

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot